Der Spezialist für Ihren Marokko Urlaub

Gesundheit und Reisevorbereitungen

Mit Marokko besteht seit Ende der 80ger Jahre ein Sozialversicherungsabkommen. Da aber immer mehr Krankenkassen ihre Leistungen im Ausland einschränken, empfehlen wir Ihnen dringend den Abschluss einer privaten Auslandskrankenversicherung. So können Sie sich auch bei Erkrankungen ihren Heimtransport mit versichern.

Für Marokko gibt es keine besonderen Impfvorschriften. Empfehlenswert ist eine Impfung gegen Hepatitis A, welche in Deutschland bei Kindern kostenlos ist. In Südmarokkos Flussoasen können vereinzelt Anopheles-Mücken vorkommen, welche Überträger von Malaria-Erregern sein kann (wobei hier nur die leichte Form auftritt). 
Es ist aber übertrieben sich deswegen gegen Malaria impfen zu lassen, da die Nebenwirkungen in keinem Verhältnis mit der Chance infiziert zu werden steht. 
Das neu auf dem Markt erhältliche Selbsttest-Set für Malaria "Malaria Quick" in Verbindung mit Lariam (Firma Laroche) als Standby-Medikament ist hierfür vielleicht die beste Alternative.
Bei einem positiven Testergebnis wird das Medikament eingenommen.
Nach der Selbstdiagnose sollte aber die Einnahme des Medikaments vorgenommen werden, wenn Sie nicht in einem vernünftigen Zeitraum einen Arzt finden. 
Es empfiehlt sich aber beim zuständigen Gesundheitsamt genauer zu informieren.

Es empfiehlt sich also die üblichen Vorsichtsmassnahmen einzuhalten:
- einreiben mit mückenabwehrender Lotion
- Tragen von langärmlichen Hemden und Hosen in den Abendstunden
- Schlafen unter einem Moskitonetz

Des weiteren sollten Sie kein ungeschältes Obst essen und auf Salate verzichten, da das Leitungswasser zumeist keine Trinkwasserqualität hat.
Im Gegensatz zu uns Europäern sind die Marokkaner an den Verzehr des Wassers gewöhnt. Sie können davon, wie auch von zu kalten Getränken leicht Magen-Darmbeschwerden bekommen.

--> Reisemedizinische Hinweise des Auswärtigen Amtes Deutschland für Marokko
     --> LINK FOLGEN


Sie sollten mitnehmen (Reiseapotheke):

Tabletten gg. Kopfschmerzen; Tabletten gg. Fieber; Tabletten gg. Durchfall; Lutschtabletten/-bonbons gg. Halsschmerzen, Pflaster, Antiseptikum (zur Desinfektion v. Wunden); Pinzette (zum Entfernen v. Dornen o.ä); Salbe gg. oberflächliche Muskelbeschwerden; Salbe gg. Sonnenbrand; Mückenabwehrmittel; Schlangenbiss-Set (nur für die Wüste - erhältlich in Globetrotter-Läden)
Vergessen Sie nicht, sich unbedingt bei Ihrem Hausarzt oder Tropeninstitut über die für Sie nötigen Impfungen zu informieren!


 

Copyright by Patrick R. Exler 2000-2009 (Marokko-Ferien.de)
 www.aegypten-hotels.com  | 
www.marokko-ferien.de